ferrara architekten logo ferrara architekten logo

Strassenansicht
Strassenansicht
Innenhof
Innenhofaufnahme

Umbau Eulerhof europäische Wirtschaftsschulen
Eulerstrasse 55, 4051 Basel

Projektleitung und gestalterische Bauleitung bis prov. Ausführungsplanung: September 2003


Im Basler Spalenquartier wurde auf einem ehemaligen Fabrikareal ein Zentrum für Lehre und Ausbildung errichtet.
Dass der Altbau aufwendig umbebaut und erweitert wurde, ist eine Folge des Baugesetzes: wäre das Gebäude, das 1956 erbaut wurde, abgerissen worden, hätte weniger Fläche neu bebaut werden dürfen. Deshalb ist es nur innerhalb der bestehenden Struktur möglich, die alte Hofebene um ein komplettes Geschoss abzusenken – so konnte zu den alten drei Geschossen ein neues zusätzliches Geschoss natürlich belichteter Klassenzimmer, Büros und Gymnastikräume gewonnen werden.

Von der Eulerstrasse aus ist davon allerdings nichts zu sehen – das alte Haus mit seiner Tragstruktur – ebenfalls aus dem Jahr 1956 – versteckt sich hinter einer kühlen , eleganten anthrazitfarbigen Stahlblechfassade.
Von der Eulerstrasse werden alle Schüler und Besucher über den schlichten Empfangsbereich über eine breite Treppenanlage in das neue Hofgeschoss – dem Herz des Gebäudes – geleitet. Der Hof ist sowohl Turnhallendach, Pausen- und Sportplatz, Terrasse der Mensa als auch Hauptverteiler: von hier verteilen sich alle Schüler aus ihre unterschiedlichen Lernbereiche. Auf Grund der umfassenden Verteil- und Orientierungsfunktion des Hofes ist hier die Fassadengestaltung nicht mehr kühl und elegant, sondern warm und freundlich.
Der Innen-Aussenraum ist über die komplette Höhe es Gebäudes mit rötlich lasierten, grossformatigen Holztafeln verkleidet.


Entsprechend der vielfältigen Nutzungen im Inneren zeigt sich das Gebäude sehr vielfaltig und wandelbar. Alle Nutzer, angefangen bei den Schülern des Haus es Lernens bis hin zu den Bürofachkräften und Bewohnern finden alle ihren eigenen, individuellen Platz im Gebäude und den Raum sich zu entfalten.