ferrara architekten logo ferrara architekten logo

Ansicht von der Strasse
Ansicht Nr. 65 von der Strasse
Ansicht Nr. 67
Haus Nr. 67 von hinten

Neubau zwei Mehrfamilienhäuser
Allschwilerweg 65/ 67, 4102 Binningen

Planung und Ausführung: 2008 - 2014

 

Bauherrschaft: Andreas + Silvie Hirt

Ausführungsplanung: Ferrara Architekten AG

Bauleitung: Ferrara Architekten AG

 

Die zwei „Zeilenbauten“ befinden sich in der Gemeinde Binningen, Basel-Landschaft. Durch die öffentlichen Verkehrsmittel ist Binningen gut an den Stadtkanton angebunden. Das Grundstück befindet sich eine Häuserreihe hinter dem Allschwiler Weiher, die Gebäude sind von weiteren Zeilenbauten südlich, nördlich und westlich umgeben. Die beiden Mehrfamilienhäuser mit Autoeinstellhalle greifen die Gegebenheiten des Orts auf und spiegeln sie in ihrer architektonischen Erscheinung wider.

 

Das Terrain wurde im Norden leicht abgegraben – somit erfolgt der Zugang zu den beiden Gebäuden über das Sockelgeschoss. Die zwei Mehrfamilienhäuser wurden mit fünf bzw. acht Wohneinheiten als Mietwohnungen realisiert. Eine gemeinsame Autoeinstellhalle im Untergeschoss verbindet die beiden Gebäude.

 

Charakteristisch für den Bau ist der umlaufende Lichtschacht im Sockelgeschoss, der eine Doppelfunktion hat: Einerseits führt er zu einer klaren Trennung der zwei Wohnhäuser. Andererseits ermöglicht dieser Schacht, das Sockelgeschoss als Wohnraumerweiterung mit zu nutzen. Dadurch entstehen grosszügige Maisonettwohnungen mit Schlaf- und Badezimmer im Sockelgeschoss sowie den dazugehörigen Wohnräumen im Erdgeschoss. In den beiden oberen Etagen befinden sich jeweils Geschosswohnungen. Eine Metall-Glasfassadenkonstruktion ermöglicht es, alle Wohnungen ringsherum raumhoch zu verglasen, was zu einer ausgesprochen hellen und grosszügigen Raumwirkung führt. Horizontal gliedern umlaufende Betonvordächer in allen Geschossen die Fassade. Das gewählte Material gibt auch die Farbigkeit der Häuser vor.

 

Der Innenraum wirkt lichtdurchflutet und bietet den Bewohnern Blickbezüge vom Innen- zum Aussenraum – die Wohnräume treten in einen unmittelbaren Dialog mit der umgebenden Natur. Für beide Bauten wurden in Zusammenarbeit mit dem Bauherren ausschliesslich hochwertige Materialien ausgewählt und verarbeitet, die Mehrfamilienhäuser sind in Minergiebauweise ausgeführt.