ferrara architekten logo ferrara architekten logo

Lageplan
Grundriss Untergeschoss/ AEH
Grundriss Erdgeschoss
Grundriss Obergeschoss

Neubau 3 Mehrfamilienhäuser mit AEH
Oberer Batterieweg 56, Oscar Frey-Str. 7 und 9, 4059 Basel

Planung und Ausführung: 2016 – 2020

 

Bauherrschaft: Batiba AG

Ausführungsplanung: Ferrara Architekten AG

Bauleitung: Ferrara Architekten AG

 

Batterieweg – Im Grünen wohnen, in der Stadt leben

 

Das Bruderholz ist Basels’s südlichstes Wohnquartier. An markanter Stelle zwischen der Bruderholzallee und dem Park der Batterieanlage am oberen Ende des beliebten Bruderholz-Quartiers liegt das Gebäudeensemble. Das verkehrsberuhigte Quartier ist durch seine homogen gewachsene Bebauung,  sowie die hainartige Grün- und Alleenstruktur geprägt. Die leichte Hangneigung ermöglicht unterschiedliche Ausblicke: von Sicht in die Natur bis Aussicht über Basel.

Hier im Herzen des Bruderholz entstanden drei moderne Mehrfamilienhäuser mit jeweils 6 grosszügigen Wohnungen und gemeinsamer Autoeinstellhalle. Alle Wohnungen besitzen grosse Aussensitzplätze bzw. Terrassen mit Ausrichtung in die, die Häuser umspielende Grünanlage. Die Anordnung ist optimal auf Himmelsrichtung und Blick abgestimmt.
Die Baukörper fügen sich durch sorgfältige Platzierung auf der Parzelle harmonisch in die bauliche Struktur des Quartiers ein. Das Wechselspiel zwischen langen und kurzen Fassadenseite zu den umliegenden Strassen nimmt die unterschiedliche Massstäblichkeit der Umgebung auf und führt die ortstypische, lockere Bebauung fort.

Die moderne Fassadengestaltung präsentiert sich zurückhaltend zeitlos und greift Aspekte der Parzelle im städtebaulichen Kontext des Quartiers auf.
Die horizontale Bänderstruktur umschliesst die Gebäude und präsentiert die drei Baukörper nach aussen als Einheit. Intern auf der Parzelle zeigen sich die drei Häuser offen und fassen  den durchfliessenden Naturgarten ein.
Die raumhohen Fenster unterstützen die architektonische Konzeption der Helligkeit, Grosszügigkeit und  Verbindung von Innen- und Aussenraum. Die Positionierung der Öffnungen in der Fassade gliedern die äussere Erscheinung der Gebäude und ermöglichen eine Vielfalt an individuellen Grundrissanpassungen.